Auswandern ohne Sprachkenntnisse

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Probleme lassen beim Auswandern ohne Sprachkenntnisse nicht lange auf sich warten

Nicht jeder Auswanderer beherrscht die Landessprache des Landes, in welches ausgewandert wird. Vom Auswandern ohne Sprachkenntnisse rät jeder vernünftige Mensch ab. Trotzdem hält das Auswanderungswillige nicht von diesem Vorhaben ab. Erst recht nicht, wenn es gute Gründe für die Auswanderung gibt. Dann lässt man sich von logischen Gegenargumenten meist nicht aufhalten. Wir haben uns jedenfalls in dieses Wagnis gestürzt und wollen nicht nur von den vielen Vorteilen einer Auswanderung berichten, sondern auch über die Probleme, die man beim Auswandern ohne Sprachkenntnisse erlebt. Erste Schwierigkeiten ließen auch bei uns nicht lange auf sich warten. Allerdings tauchten genau dort Probleme auf, wo wir sie am wenigsten erwartet hätten.

Bezahlen auf Französisch

Wir haben uns Frankreich als neue Heimat ausgesucht. Unter anderem deshalb, weil der große Sohn als Grenzgänger arbeiten kann und wir hier Freunde haben. Der Start in unserem neuen Land sollte somit nicht allzu schwer fallen, denn am Finanziellen haperte es nicht. Trotzdem stellte das Finanzielle bereits in Monat 2 nach der Auswanderung vor größere Schwierigkeiten. Mit wenigen Kenntnissen der Landessprache gestalten sich finanzielle Angelegenheiten in Frankreich weitaus komplizierter, als man es für möglich halten würde.

Überweisung auf Deutsch

In Deutschland gibt es auf jeder Rechnung eine Bankverbindung. Dort stehen Kontonummer und Bankleitzahl bzw. IBAN und BIC ganz selbstverständlich vermerkt. Man loggt sich ins Onlinebanking ein oder nimmt oldschool-mäßig ein Überweisungsformular, füllt alles aus und schon läuft es mit dem Bezahlen.

Geldgeschäfte auf Französisch
Geldgeschäfte auf Französisch

Überweisung in Frankreich – quasi failed

So einfach, wie das Überweisen in Deutschland ist, so kompliziert ist es hier in Frankreich. Zwar sind wir fleißig dabei, Französisch zu lernen, doch eine Fremdsprache lernt man nicht auf die Schnelle. Diese Gründe machen den eigentlich so einfachen Bezahlvorgang zu großen Schwierigkeiten, die nur teilweise dem Auswandern ohne Sprachkenntnisse geschuldet sind:

  • Auf fast keiner Rechnung sind Bankdaten des Zahlungsempfängers vermerkt.
  • Gängige Zahlungsmethoden sind per Scheck, Kreditkarte oder Telefon.
  • Scheck und Kreditkarte erhält man von der Bank erst, wenn man mindestens 3 Monate regelmäßiges Einkommen auf sein Bankkonto hatte.
  • Zahlungen per Telefon scheitern in Gänze, wenn man die Landessprache nicht sehr gut kann.

Im Grunde kann man auch beim Auswandern ohne Sprachkenntnisse online seine Bankgeschäfte abwickeln. Ruft man die Bankmaske des französischen Bankhauses mit Google Chrom Browser auf, besteht die Möglichkeit, sich alles in die Muttersprache übersetzt anzeigen zu lassen.

Google Browser Chrome übersetzt Sprachen
Google Browser Chrome übersetzt Sprachen

Wenngleich die Übersetzung mitunter lustige Wortkreationen zu Tage befördert, kann man sich mit etwas Hirnschmalz an sich gut zurecht finden. Doch die nächsten Tücken mit hohem Problempotenzial lassen nicht lange auf sich warten.

Um am Onlinebanking teilnehmen zu können, muss man im Anschluss der Kontoeröffnung eine spezielle Karte mit einer Geheimcode-Tabelle über das Onlinebanking anfordern.

Die meisten dieser Dinge erfährt man erst, wenn „der Hund schon begraben ist“. So zum Beispiel die Notwendigkeit der Geheimcode-Tabelle. Dass man so eine benötigt und erst einmal anfordern muss, merkt man erst, wenn man erstmals eine Onlineüberweisung machen will und man währenddessen sieht, dass eine solche Codetabelle erforderlich ist. Im Idealfall hat man noch sein deutsches Bankkonto, von welchem man aus zahlen könnte. Doch dabei gibt es Probleme, wenn keiner der Zahlungsempfänger seine IBAN und BIC Nummern verrät. Die meisten wissen nichtmals, was das überhaupt ist. Es könnte so einfach und frei von Schwierigkeiten sein, Telefon und Strom zu begleichen. Doch mit nicht vorhandenen Überweisungsdaten steht man vor einem Hindernis, dass erst einmal nicht zu überwinden ist.

Fazit: Es ist Geld auf der Bank, doch man kann nicht überweisen. 34 Kilometer neben der deutsch-französischen Grenze trifft man auf das innovativste Nirwana des internationalen Zahlungsverkehrs.

Bezahlfunktion per Telefon

Wie bereits erwähnt, gibt es die Bezahlfunktion über den Telefonanschluss. Für uns ein Novum, das sehr deutlich die Schwierigkeiten beim Auswandern ohne Sprachkenntnisse aufzeigt. Mangels guter Kenntnisse der Landessprache ist man dabei komplett aufgeschmissen. Der französische Telefonanbieter orange.fr ist so nett und ruft an, wenn es Rechnungsprobleme gibt. Allerdings weiß man dies als Einwanderer anfangs nicht. Die Telefonnummer des Telefonunternehmens kennt man ebenso wenig, so dass man gar nicht weiß, was die nette Computerstimme am anderen Ende der Leitung von einem will. Das größte Problem beim Auswandern ohne Sprachkenntnisse nach Frankreich. Im Nachhinein (ungefähr 300 Anrufe der mysteriösen Computerstimme später) bekommt man dann doch eine leise Ahnung. Nämlich dann, wenn die Anrufe ausbleiben und man feststellt: Telefonanschluss gesperrt. Versucht man sich, über das Internet mit Orange zu verbinden, gelangt man automatisch auf die Orangeseite. Unsere Kenntnisse der Landessprache waren zumindest ausreichend, um anhand einiger Vokabeln, die wir schon kannten, zu wissen, um was es geht.

„Rufen Sie uns an, um Ihre offene Telefonrechnung zu bezahlen.“

Bingo! Es geht also weiter mit den Schwierigkeiten. Anrufen zum Anbieter geht jederzeit, doch versteht man kein Wort davon, was das Tonband in der Landessprache von sich gibt. Selbst wenn wir etwas verstanden hätten, hätte uns das nicht weitergeholfen, denn man muss zwingend wissen, welche Daten man für die Telefonbezahlung benötigt. Dafür wird ein Zahlencode benötigt, der wiederum auf der Bankkarte zu finden ist. Doch welcher davon?

Hilfe per Facebook?

Highlight: Inzwischen hatten wir bereits die offene Orangerechnung von einer deutschen Bank beglichen, doch der Telefonanschluss blieb dennoch gesperrt. Hat man Außenstände beglichen, so geht man davon aus, dass die Leistung mit Zahlungseingang wieder hergestellt würde. Passiert das nach angemessener Wartezeit nicht von alleine, fragt man als Kunde einfach mal nach, ob der Zahlungseingang vielleicht übersehen wurde oder aus irgendwelchen Gründen nicht zugeordnet werden konnte. Noch ging das Internet und so versuchten wir, über die Orange Fanpage Hilfe zu bekommen.

Gibt es bei Ihnen jemand der Deutsch oder Englisch spricht?

Schon bekam ich einen Link zum englischsprachigen Support. Super, dachte ich mir. Jetzt wird uns geholfen. Link angeklickt, Telefonnummer des englischsprachigen Supports gefunden, angerufen:

„Bonjour…!“

Wieder begrüßte die französische Computerdame und ich war der Verzweiflung nahe. Um überhaupt zum englischsprachigen Telefonsupport durchdringen zu können, muss man die Landessprache Französisch können. Nochmals via Facebook nachgefragt und mit Screenshot den Zahlungsbeleg übermittelt, blieb die Antwort aus. Zwischenzeitlich wurde der Internetanschluss ebenfalls auf Eis gelegt.

Übrigens: Eine Email-Adresse des Telefonanbieters gibt es für Kunden ebenfalls nicht. Schließlich wäre es so einfach, eine Anfrage mit Hilfe des Google Übersetzers zu schicken. Es scheint alles recht aussichtslos. Auswandern ohne Sprachkenntnisse ist alles andere als einfach.

Domino - Hilfe beim Auswandern ohne Sprachkenntnisse?
Domino – Hilfe beim Auswandern ohne Sprachkenntnisse?

Domino – die Lösung?

In Frankreich gibt es einen Surfstick namens Domino. Die Kosten dafür sind nicht sonderlich hoch und das kleine Ding könnte echt helfen. Könnte! Da wir diesen in der Anfangszeiten hatten, bis die Internetleitung stand, hatten wir noch Restguthaben drauf. Rein mit diesem Teil, Internet wieder herstellen. Das funktionierte ungefähr zwei Stunden. Zwei Stunden, in denen unsere Freunde uns dabei helfen konnten, die offene Rechnung einfach noch ein zweites Mal per Telefon zu zahlen. Um den doppelt bezahlten Betrag würden wir uns später kümmern – irgendwie. Der Stick brachte uns zwei Stunden Internetzugang und plötzlich war das Guthaben leer. Keine Vorwarnung. An sich nicht schlimm, denn es ploppte ein Fenster der Orange Webseite auf. Laden Sie Domino hier auf. Mit der Bankkarte. Jippieh, das sollte funktionieren. Tat es aber nicht, denn in Ermangelung einer Internetverbindung kann man trotz Verbindung zum Anbieter nicht aufladen.

Damit noch nicht genug Probleme

Sollten Sie sich mit der Überlegung Auswanderung beschäftigen, will ich Sie keinesfalls davon abhalten. Deshalb soll es für heute genug mit den Schwierigkeiten sein, die entstehen, wenn man die Landessprache nicht beherrscht. Vorab sei verraten: Man kann Auswandern ohne Sprachkenntnisse – aber bitte nur, wenn man sich zutraut, sich trotz solcher Schwierigkeiten durchzuschlagen. Doch diese Probleme sind nicht die einzigen, die man beim Auswandern ohne Sprachkenntnisse einkalkulieren muss.  Das Begleichen der ersten Stromrechnungen verlief nicht weniger problematisch und es wäre zu einfach, wäre es mit diesen beiden Schwierigkeiten schon getan. Demnächst werde ich deshalb eine Fortsetzung schreiben, was uns noch so alles aufgrund mangelnder Fähigkeiten hinsichtlich der Landessprache Französisch passierte. Stay tuned!

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

One thought on “Auswandern ohne Sprachkenntnisse

  1. Oh weia…so eine Auswanderung ohne Sprachkenntnisse klingt ja zwar nicht unüber-
    windbar, aber doch ziemlich schwierig. Ich würde nicht mal nach Frankreich reisen
    ohne die Sprache zu können, weshalb das Reiseziel für mich wohl noch in weiter Ferne
    ist. Ich finde des Schritt richtig mutig von euch und wünsche euch nur das Beste für
    euere dortige Zukunft.

    Liebe Grüße
    Kat

Add Comment